Kategorien
Regatta

Viermal Gold für Gina Zint

Bei der Hammer Kanu- Regatta konnte die Lüner Spitzensportlerin Gina Zint erneut überzeugen.

Foto (KSC) : L. Rusch/A. Hindersmann

Mit Siegen im Einerkajak der Jugend über 200 Meter und 500 Meter, sowie in der Juniorenklasse über 200 Meter und im Zweierkajak über 200 Meter mit ihrer Partnerin Elisa Himmelmann (Wuppertal) war Zint Lünens erfolgreichste Sportlerin. Weitere Siege für Lüner KSC Sportler gab es in der Schülerklasse A im Einerkajak für Luca Zeitler über 200 Meter und 500 Meter, Thorben Illtz im K I der Junioren über 200 Meter, für Samuel Schimanski im K I der Schüler B über 500 Meter und für Lucas Rusch und Adrian Hindersmann im Zweierkajak der Schüler B über 500 Meter.

Zweite Plätze und somit die Silbermedaille errangen Robin Rusch (Schüler A) im K I über 500 Meter und 200 Meter, sowie R. Rusch und Luca Zeitler (Schüler A) im K II über 500 Meter. Ebenfalls Platz zwei erreichte Thorben Illtz im Einerkajak der Jugend über 200 Meter und 500 Meter. Weitere zweite Plätze erpaddelten sich Max Stainer (Schüler B) im K I über 125 Meter und im K II mit Samuel Schimanski über 500 Meter. Auch die Schülerinnen B Lilly Glaap und Dana Schirmacher holten sich im Zweierkajak über 500 Meter die Silbermedaille.

Zu Bronze paddelten in der Schülerklasse B Lilly Glaap im Einerkajak über 125 Meter und 500 Meter, Lucas Rusch (125 Meter und 500 Meter), Adrian Hindersmann (125 Meter und 500 Meter), Max Stainer (500 Meter) und Sarah Milchau (500 Meter). Auch der Viererkajak über 500 Meter mit Stainer, L. Rusch, Schimanski und Hindersmann kam auf Rang drei.

Für Silvio Eichler gab es im Einerkajak über 125 Meter und 500 Meter Platz vier, ebenfalls vierte wurde Sarah Milchau über 125 Meter. Jonas Gräwe belegte die Ränge vier (125 Meter) und fünf (500 Meter). Dana Schirmacher kam auf Rang fünf über beide Strecken. Im Zweierkajak über 500 Meter belegten Eichler und Gräwe den vierten Platz. In der Seniorenklasse konnte Christoph Milchau im K I über 500 Meter Platz zwei erringen. Ebenfalls einen zweiten Platz erkämpfte sich Henning Dauster bei den Kanu-Schüler-Spielen, bestehend aus 125 Meter Paddeln, 1500 Meter Paddeln und einem Laufhindernisparcours. 

SH