Kategorien
Regatta

Erfolgreicher Saisonstart für die Jungkanuten des KSC Lünen

Malia im Laufparcours
Gloria beim Ballprellen

Traditionsgemäß beginnt für die Sportler der Schüler-Altersklassen 9-14 Jahre die Saison mit dem Hallenwettkampf in Emsdetten. Bei diesem Wettkampf werden diverse Lauf- und Athletikübungen von den Sportlern gefordert.

Für den KSC starteten 13 Sportlerinnen und Sportler. Dabei gewann Paul Lelgemann bei den 13-jähigen. Zudem erreichten Lasse Laakmann Rang 5 und Matthis Hocevar Rang 9. In der weiblichen AK 13 erreichten Mareen Milchau Rang 9, Mara Märtin Rang 11 und Gloria Rimkus Rang 12.

Matti bei der Siegerehrung
Ida bei der Siegerehrung

Bei den 12-Jährigen konnten Matti Gatz und Ida link jeweils mit dem 2. Gesamtrang überzeugen. Merle Dauster wurde 12. und Malia Chmielewski 17. Nial Kuchinke erreichte in der AK 14 den 5. Rang. Leni Bahlmann wurde bei den 10-jährigen 6. und Liam Chmielewski 22. bei den 11-jährigen.

Wie schon die letzten Jahre hatten die Sportlerinnen und Sportler bei dem Wettkampf viel Spaß und feuerten sich gegenseitig an.

Kategorien
Regatta

Spielenachmittag mit Weihnachtswichteln

Am 16.12. hatten Jugendwart Cedric Schinner und Jugendwartin Susanne Fränkel für den Paddelnachwuchs mal wieder einen Spielenachmittag organisiert. Los ging es nachmittags, im Anschluss an das Training.

Mit zahlreichen Gesellschaftsspielen und dem vereinseigenen Kicker vertrieben sich die begeisterten Kinder in Gruppen die Zeit.

Weihnachtslieder und ein Holzfeuer im Kamin sorgten für eine gemütliche, weihnachtliche Stimmung.

Für den großen und den kleinen Hunger gab es Pizza und Weihnachtsplätzchen. Aber auch die Crêpes von Jugendwartin Susannen fanden reißenden Absatz.

Spannende Duelle am Kicker
Die Wichtelgeschenke füllten einen ganzen Tisch

Höhepunkt des Nachmittags war das Weihnachtswichteln der Nachwuchssportler und -sportlerinnen. Nach dem Nikolauslauf in Dülmen war gelost worden, welcher Sportler/-in von wem beschenkt werden sollte.

Die Zeit verging wie im Flug und es wurde bis in die Abendstunden gespielt.

Kategorien
Regatta

Herdecker KC trainiert in Lünen

Die 5 Sportlerinnen und Sportler des Herdecker KC

Am letzten Wochenende trainierten 5 Sportlerinnen und Sportler des Herdecker KC an unserem Bootshaus mit den Kanutinnen und Kanuten des KSC Lünen.

Aktuell ist, wegen der Hochwasserlage an der Ruhr, der Trainingsbetrieb in Herdecke durch den Ruhrverband untersagt.

Daher hatte das Trainierteam aus Herdecke kurzerhand beim uns angefragt, ob sie auf dem Kanal in Lünen mit trainieren können. Der Bitte haben unser Trainer natürlich gerne entsprochen.

Somit waren zweitweise 30 Sportlerinnen und Sportler auf dem Wasser.

Kategorien
Allgemein Veranstaltung

KSC Lünen startet beim Nikolauslauf in Dülmen

Mit über 20 Teilnehmern hat der KSC Lünen am 02. Dezember am 37. Nikolauslauf der TSG Dülmen teilgenommen. Die Gruppe aus 20 Sportlern und Sportlerinnen samt Trainern wurde dabei noch von einigen Sportlereltern verstärkt. Gestartet wurde über verschiedene Distanzen. Ja nach Alter und Fitness wurde über 2,5 km, 5 km und 10 km gestartet. Da die Läufe nacheinander gestartet wurden, konnten sich die Starter der verschiedenen Gruppen gegenseitig anfeuern.

Als Belohnung erhielt jeder Starter nach dem Zieleinlauf einen Stutenkerl.  Für das leibliche Wohl wurden unter anderem auch Grillwürstchen und Glühwein angeboten. Mit dem Erlös der Veranstaltung unterstützt die TSG Dülmen die Kinderkrebshilfe

Jeder Sportler des KSC Lünen erhielt zudem vom Verein noch ein Nikolauspräsent. Anschließend ging es für die ganze Truppe noch ins benachbarte Freizeitbad düb. Hier konnten sich die Sportler und Sportlerinnen weiter austoben oder die Muskeln im Solebecken entspannen.

Alle Teilnehmer hatten eine Menge Spaß. Eine rundum gelungene Veranstaltung.

Kategorien
Allgemein Trainingslager

3 neue Kadernominierungen

KSC-Lünen mit 4 Sportlern beim Kaderlehrgang vertreten

von links Tom Schulze, Tabea Schimanski, Sarah Milchau und Max Stainer

9 Sportler des KSC waren zuletzt zum Kadertest eingeladen. Bei diesem Event wurden, basierend auf den guten Leistungen der abgelaufenen Saison, auch die Einladungen für den NRW-Kader verteilt. Dabei erhielten gleich 3 Sportler ihre erste Kader-Nominierung. Sarah Milchau, Tabea Schimanski und Tom Schulze sind zum ersten Mal Mitglieder des Kaders von Kanu-NRW.

Zusammen mit Max Stainer, der schon seit längerem zum NRW-Kader gehört, ging es für die 3 Sportler an diesem Wochenende zum ersten Kaderlehrgang.

Kategorien
Allgemein

9 Sportler zum Kadertest eingeladen

vorne Maximilian Hiller, hinten im dunklen Boot Henri Gatz

Für die Sportler aus dem Schüler-, Jugend- und Juniorenbereich des KSC Lünen ist die abgelaufene Saison sehr erfolgreich gewesen. Dass insgesamt 9 Sportler vom Landes-Kanuverband zur Leistungsüberprüfung nach Duisburg eingeladen wurden, bestätigt diese gute Leistung. Der Kadertest findet jeweils im November, zu Beginn des Wintertrainings und vor dem Saisonbeginn im März statt.

Eingeladen waren Gloria Rimkus, Maximilian Fränkel, Tom Schulze, Maximilian Hiller, Henri Gatz, Tabea Schimanski, Henning Dauster, Sarah Milchau und Max Stainer. Für Gloria Rimkus, Maximilian Hiller und Henri Gatz war es die erste Teilnahme. Krankheitsbedingt konnten Maximilian Fränkel, Tabea Schimanski, Sarah Milchau und Max Stainer leider nicht teilnehmen.

Am 18. November mussten die Sportler im Leistungszentrum des deutschen Kanu-Verbands an der Regattastrecke Duisburg-Wedau zur Leistungsüberprüfung antreten. Dabei mussten sie mehrere Paddelstrecken absolvieren. Darüber hinaus wurden verschiedene Kraft- und Athletikübungen gefordert.

Tom Schulze
Kategorien
Allgemein

„Neue Techniktrainerin“ nimmt Arbeit auf

Am 04.11.23 war Jule Hake in unserem Bootshaus für ihre erfolgreiche Saison geehrt worden. Dabei hatte sie den Vorsatz und Wunsch geäußert, bei dem ein oder anderen Training Ihre Erfahrung an den Lüner Paddelnachwuchs weitergeben zu wollen. Auch wenn in Kürze für Jule schon der erste Trainingslager ansteht, hat Jule bereits eine Woche nach Ihrer Ankündigung Taten folgen lassen.

Am heutigen Sonntag kam sie pünktlich zu Trainingsbeginn zum Bootshaus, um das Trainerteam zu unterstützen. Sie gab den Sportlern Ratschläge und begleitete vom Ufer aus Technik-Übungen einer Trainingsgruppe.

Anschließend begleitete sie die Trainingsgruppen noch in den Hantelraum. Die Sportler und Sportlerinnen, aber auch Jule, hatten sichtlich Spaß.

Kategorien
Allgemein Trainingslager

Jule Hake bereitet sich auf olympische Saison vor

Nach der sehr erfolgreichen Saison 2023, mit 9 Medaillen bei internationalen und nationalen Meisterschaften, hat für Jule Hake vor gut einem Monat die Vorbereitung auf die Saison 2024 begonnen. Saisonhöhepunkt sind im nächsten Jahr die olympischen Spiele in Paris Anfang August. Zur Vorbereitung gehören im Winter mehrere Wärmetrainingslager, zu denen die Nationalmannschaft in wärmere Regionen reist.

Vom 21.11. bis 14.12.2023 steht nun für Jule Hake mit der Nationalmannschaft das erste, 3-wöchige Trainingslager in Melbourne/Florida an. Bei sommerlichen Temperaturen können sich hier die Sportler bei besten Bedingungen auf die Saison 2024 vorbereiten.

Hierbei wird an der amerikanischen Atlantikküste, mit großen Umfängen an Paddelkilometern und Krafttraining, an der Basis für ein möglichst erfolgreiches Olympiajahr gearbeitet.

Kategorien
Veranstaltung

Der KSC feiert Jule und seine Helfer

Jule Hake und Udo Hußlein

Es ist ja schon lange Tradition, dass unser KSC nach dem Ende der Saison allen ehrenamtlichen Helfern mit einer Feier dankt. In diesem Jahr wurde die Helferparty aber noch durch ein weiteres Highlight erweitert. Der gesamte Verein wollte Jule Hake nach einer weiteren erfolgreichen Saison, mit insgesamt 9 Medaillen bei nationalen und internationalen Meisterschaften, gratulieren. Zudem sollte die Ehrung vom Stadtsportbund nachgeholt werden, da Jule an der Sportlergala Ende September nicht teilnehmen konnte.

Der Veranstaltungsraum im Bootshaus war gut gefüllt

Jule, die es mittlerweile durch die immense Terminfülle viel zu selten mal zu unserem Vereinsgelände verschlägt, freute sich sehr über das Wiedersehen. Sie überraschte vor allem unsere jüngeren Sportler, als sie bereits Stunden vor der geplanten Ehrung am Vereinsgelände eintraf, um mit einer der Trainingsgruppen aufs Wasser zu gehen. Dabei begleitete sie Sportler und Sportlerinnen jeweils einzeln und gab Tipps zur Paddeltechnik. Das sorgte nicht nur bei den jungen Sportlern für leuchtende Augen. Auch Jule war sichtlich begeistert. Nach dem Training wurde die Zeit noch für ein Kartenspiel mit einigen Nachwuchs-Kanuten und -Kanutinnen genutzt. Und auch nach der Ehrung plauderte Jule noch lange mit vielen interessierten Vereinsmitgliedern, als längst die Helferparty im Gange war. Sehr passend beschrieb unser Ehrenvorsitzende Friedhelm Deuter sie in seiner Rede als Spitzensportlerin zum Anfassen.

Kartenspiel mit dem Nachwuchs

Die Auszeichnungen wurden Jule von Christian Zapp, dem Vorsitzenden des Stadtsportverbandes Lünen, übergeben. Dabei wurde nach der Übergabe des Pokals für den Titel Sportlerin des Jahren 2022 noch ein großer Wunsch von Udo Hußlein erfüllt. Er wurde für das Jahr 2022 zum Lüner Sportler des Jahres gekürt, weil er inzwischen zum 55. Mal das Deutsche Sportabzeichen bestehen konnte. Auf der Sportlergala des Stadtsportbundes hatte Udo den Wunsch geäußert, Jule kennen zu lernen und ein Bild mit Ihr machen zu können. Daraufhin lud ihn Friedhelm Deuter kurzerhand zu unserer Feier ein.

Christian Zapp überreichte Jule die Pokale

In Ihrer Dankesrede bedankte sich Jule beim gesamten Verein, bei allen Trainern und auch den anwesenden Sponsorenvertretern. Sie betonte, wieviel Spaß es ihr gemacht hat mit dem Paddelnachwuchs aufs Wasser zu gehen. Alle Kids bekamen spitze Ohren, als Jule sagte, sie hoffe in Zukunft noch das ein oder andere Mal mit Ihnen aufs Wasser gehen zu können. Sie möchte ihre Erfahrung an den Paddelnachwuchs weitergeben. Im Anschluss befragte unser Vorsitzende Christoph Deuter Jule noch zu Ihrem früheren und aktuellen Trainingsalltag. Das regelmäßige Pensum an Paddelkilometern sorgte dafür, dass nicht nur der Paddelnachwuchs große Augen machte.

Christoph Deuter interviewt Jule über ihr Trainingspensum

Im Anschluss an die Ehrung von Jule begann der gesellige Teil des Abends. Für das leibliche Wohl der Vereinsmitglieder sorgte ein Grillwagen mit Grillhähnchen, Haxen und leckeren Beilagen. Der KSC bedankte sich mit der Feier bei den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern. Durch Ihre Hilfe beim alltäglichen Trainingsbetrieb, den diversen Arbeitsdiensten und den Regatten, vor allem der Heimregatta, machen die fleißigen Helfer das Vereinsleben und den Sport für unsere Sportlerinnen und Sportler erst möglich.

Kategorien
Allgemein Veranstaltung

Jung-Kanuten vom KSC Lünen feiern Halloween

Auch beim KSC Lünen ist Halloween mittlerweile ein gerne gefeierter Brauch. Wie schon im letzten Jahr bereitete ein Teil der älteren Sportler, zusammen mit Jugendwartin Susanne
Fränkel und Jugendwart Cedric Schinner den Veranstaltungsraum im Bootshaus für die jüngeren Sportler vor. Dabei wurde der Raum mit reichlich Halloween-Deko geschmückt.
Auch im Außenbereich wurde mit schauriger Musikuntermalung und Deko gruselige Stimmung erzeugt. Sogar die Fläche eines Tanks im Tanklager auf der anderen Kanalseite wurde als Projektionsfläche für schaurige Bilder genutzt. Die kreativ verkleideten Kids feierten, sangen und tanzten begeistert zu toller Musik im
Innenbereich und mit einer Grusel-Schnitzeljagd und Versteckspielen im Außenbereich des
Bootshauses.