Kategorien
Allgemein

Corona-Aktuell: Bitte beachten!

Der Vereinssport und das gesamte KSC Gelände unterliegt der 2 G-Regel!!

Kategorien
Allgemein

Jahreshauptver-sammlung beim KSC Lünen

Nach weiteren Lockerungen der Coronaschutzmaßnahmen konnte die bereits für das Frühjahr geplante Jahreshauptversammlung der Lüner Kanuten nun nachgeholt werden. Auf der Tagesordnung standen neben den Berichten der Vorstandsmitglieder auch die Ehrungen der erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler, sowie langjähriger Mitglieder. Für sportliche Erfolge in 2020 wurden Jule Hake, sowie Robin und Lucas Rusch geehrt. Die silberne Vereinsnadel für 15jährige Mitgliedschaft erhielten Annika Behrendt, Alina Fehring, Philipp Völkel und Jonas Brose. Die goldene Nadel für 25jährige KSC-Treue bekam Oliver Theile. Auf 30jährige Vereinszugehörigkeit blicken Reinhard Schocke, Torsten und Christian Dorn, Tobias Dudziak und Jürgen Güntermann zurück.

Der Vorstand des KSC bleibt unverändert im Amt, gewählt wurde in diesem Jahr lediglich ein neuer Kassenprüfer. Maik Tretschock übernimmt dieses Amt von Dirk Völkel. Im Anschluss ließ der 1.Vorsitzende Friedhelm Deuter das schwierige Coronajahr Revue passieren und dankte allen Beteiligten für ihre Geduld, Unterstützung und geleistete Arbeit.

Bei der Jugendversammlung des KSC, die vor der JHV stattfand, wurden Sarah Milchau und Max Stainer zur neuen Jugendsprecherin und zum Beisitzer gewählt. Des Weiteren wurden Vorschläge für Ausflüge und Unternehmungen im kommenden Jahr gesammelt. Die Jugendversammlung endete mit einem gemeinsamen Pizzaessen.

Kategorien
Allgemein Regatta Veranstaltung

Aktuelle Informationen zum Einfluss von COVID-19 auf das Vereinsleben

Aufgrund der Euch bekannten Coronavirus-Situation und der derzeit geltenden Coronaschutzverordnung wurde die diesjährige Lünener Kanuregatta ( 08. Mai – 09. Mai 2021) abgesagt.

Aufgrund der aktuellen Situation muss auch der Arbeitsdienst am 05. Mai abgesagt werden. Ein alternativer Termin wird bekannt gegeben.

Kategorien
Allgemein

Lüner Kanuten wieder im Training

Foto: KSC Lünen

Nach der Corona bedingten mehrmonatigen Trainingspause haben die Kanuten des Kanu- und Ski-Clubs Lünen das Wassertraining wieder aufgenommen. Trotz der bisher ausgefallenen Wettkämpfe bringen die Kanuten sich langsam wieder in Wettkampfform, denn für die nächste Zeit sind noch einige Leistungsüberprüfungen für die Landes- und Bundeskader angedacht.

Die Lüner Top Kanutin Jule Hake ist schon seit Wochen mit dem Bundeskader immer wieder in abgeschotteten Trainingslagern unterwegs und bereitet sich intensiv auf die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2021 in Japan vor.

Auch die jüngsten Kanusportler steigen wieder in die Kajaks um ihre bereits erlernten Paddelfähigkeiten zu verbessern. An zwei Tagen in der Woche bietet der KSC Lünen auch ein Schnuppertraining für interessierte Kinder zwischen acht und zwölf Jahren an. Donnerstags um 17:30 Uhr und Samstags um 14:00 Uhr stehen die KSC-Trainer für diese Aktion bereit. Voraussetzung für die Teilnahme ist allerdings die Vorlage eines Schwimmzeugnisses. Trainingsort ist das Bootshaus des KSC in der Bergstraße 86 am Kanal gegenüber des Ölhafens.

Text: SH

Kategorien
Allgemein

Trainingspause aufgrund von COVID-19 (Update 2: 30.03)

Aktuelle Informationen zum Einfluss von COVID-19 auf das Vereinsleben.

Update (30.03.2020):

Folgende Regatten wurden abgesagt:

  • Regatta Hamm (09.-10. Mai)
  • Regatta Herdecke (30.-31. Mai)
  • Westdeutsche Meisterschaft Köln (12.-14. Juni)
  • Olympische Spiele Tokio (03.-08. August)

Desweiteren wurden folgende Veranstaltungen abgesagt:

  • Jubiwald (04. April)
  • Drachenboot-Trainingslager Datteln (18.-19. April)
  • Vogalonga Venedig (31. Mai)

Update (19.03.2020):

Aufgrund der aktuellen Situation muss auch der Arbeitsdienst am 28.03 abgesagt werden. Ein alternativer Termin wird bekannt gegeben.

Zudem wurden folgende Regatten abgesagt:

  • Kanu-Marathon WDM und teilweise DM in Rheine (3.-5. April 2020)
  • Frühjahrsregatta Essen (24.-26. April)
  • Regatta Datteln (16.-17. Mai)
  • Weltcup und Para-WM in Duisburg (22.-24. Mai)
  • Alle Regatten auf der Regattabahn Brandenburg (große Brandenburger, internationale Junioren, Landesmeisterschaft Brandenburg, Ostdeutsche Meisterschaft)
  • Aktuell wird noch geklärt, wie mit der Junioren & U23 Weltmeisterschaft umgegangen wird.
  • Das Aussetzen der Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft aller Altersklassen ist im Gespräch
  • 17. Töppersee Drachenboot Festival 2020 mit NRW Pink Trophy (25. April)

Ursprüngliche Meldung:

Liebe Eltern
Liebe Kinder
Liebe Sportkameraden,

aufgrund der euch bekannten aktuellen Coronavirus-Situation und den Auswirkungen auf unseren beruflichen und privaten Alltag kann gemäß des heutigen Vorstandsbeschlusses und in Abstimmung mit den Trainern bis auf Weiteres kein Training am Bootshaus stattfinden.
Das Training muss für die Sportler in Form von Heimtraining stattfinden. Die Trainingsinhalte werden den Sportlern zeitnah von den Trainern zugestellt. (Trainingsplan wird kurzfristig angefertigt)

Mit dieser Maßnahme hoffen wir, bei der Bekämpfung der schwierigen Situation in Deutschland zu helfen und für uns alle möglichst zeitnah zu unseren bekannten Gewohnheiten zurückzukehren.

Bitte haltet euch an die bekannten Hygienevorschriften, um bei bester Gesundheit zu bleiben, auf dass wir unseren gewohnten Alltag bald wieder aufnehmen können.

Über den weiteren Saisonverlauf und etwaige Terminabsagen wird zentral durch das Trainer-Team informiert.

Mit sportlichem Gruß

Friedhelm Deuter