Kategorien
Allgemein Veranstaltung

Jahreshauptversammlung der Lüner Kanuten

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Lüner Kanuten standen Vorstandwahlen auf der Tagesordnung. Außerdem wurden langjährige Vereinsmitglieder und erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler geehrt.

Foto: KSC

Nach der Begrüßung der anwesenden Mitglieder durch den ersten Vorsitzender Friedhelm Deuter gab es die einzelnen Jahresberichte der Vorstandsmitglieder und der Kassenprüferin. Nachdem dem Vorstand einstimmig Entlastung durch die Versammlung erteilt wurde, standen Neuwahlen an. In der zweiten Wahlgruppe mussten erster Vorsitzender, Sportwart, Kassierer, erster Jugendwart, Bootshauswart und ein neuer Kassenprüfer gewählt werden.

Bis auf den Bootshauswart Jürgen Güntermann, der sein Amt aus gesundheitlichen Gründen abgab, wurden alle zu Wählenden in ihren Ämtern bestätigt. Als neuer Bootshauswart fungiert für die nächsten vier Jahre Joachim Mork. Neuer Kassenprüfer ist Stefan Gerenkamp. Zu ehrende Mitglieder gab es viele. Für 60 Jahre Vereinstreue wurde Heinz Wilhelm Jürgens ausgezeichnet. Auf 50 Jahre Mitgliedschaft blickt Friedhelm Jockenhövel zurück. 25 Jahre im KSC Lünen sind Karina Mork, Dennis Berlin und Christian Dieckmann. Und auf 15 Jahre Mitgliedschaft brachten es Klaus Winterkemper, Maik Tretschock und Marco Herczig. Für ihren sportlichen Leistungen im Jahr 2017 wurden Jule Hake, Luca Jaworek, Gina Zint, Thorben Illtz, Jody Sauerland, Robin Rusch, Jan Schulze, Max Stainer, Samuel Schimanski, Martin Nowak, Janis Krumnacker, Ole Eilers, Silas Dissel, Tabea Schimanski, Nils Huß, Michele Quick, Lucas Rusch und Tom Schulze ausgezeichnet.

Foto: KSC

Der neugewählte Vorstand, vertreten durch Friedhelm Deuter (1. Vorsitzender), Uwe Dudziak (Sportwart), Christoph Deuter (Kassierer), Joachim Mork (Bootshauswart), Santhy Zint (Jugendwartin) und die in diesem Jahr nicht zu wählenden Dirk Janning (2. Vorsitzender), Peter Schwengler (Geschäftsführer) und Hagen Illtz (Wanderwart) gaben einen Ausblick auf die Kanusaison 2018. In den Osterferien findet für einen Teil der Rennmannschaft ein Trainingslager in Portugal statt. Am 26. und 27. Mai steht die Lüner Kanuregatta auf dem Programm. Des Weiteren nehmen die Lüner Leistungssportler an den Westdeutschen und Deutschen Meisterschaften in Duisburg und Hamburg teil. Die Marathonmeisterschaften finden in Rheine und Kassel statt. Auch die Drachenbootmannschaft (Lüner Löwen) plant einige Wettkämpfe. Sie sind in Datteln, Rünthe und Emden am Start. Zudem sind auch eine Fahrradtour, sowie eine Wanderfahrt auf dem Haltener Stausee vorgesehen. Die Ladybugs richten ein Trainingslager zur Vorbereitung auf die große Pink Paddler Regatta in Florenz (Italien) aus.

Bei der Jugendversammlung, die vor der Jahreshauptversammlung stattfand, wurde Santhy Zint als Jugendwartin wiedergewählt. Zweiter Jugendwart ist Walter Jaworek. Jugendsprecher sind Luca Jaworek und Gina Zint. Als Beisitzer gehören auch Ole Eilers und Janis Krumnacker dem Jugendvorstand an.

SH