Kategorien
Regatta

Jody Sauerland in Recklinghausen nicht zu schlagen

Bei der Regatta des TuW Recklinghausen konnten die Lüner Kanuten erneut zahlreiche Medaillenränge für sich verbuchen. Besonders erfolgreich verlief der Wettkampf für die Mädchen der Schülerklasse A:

Jody Sauerland erzielte mit fünf Siegen bei fünf Finalteilnahmen eine makellose Bilanz. So siegte sie im Einerkajak über 200 Meter, 1000 Meter und 2000 Meter, ebenso wie im Zweierkajak mit Gina Zint über 500 Meter und im K IV mit Gina Zint, Lina Hanisch und Katja Finkbeiner über 500 Meter. Zwei weitere Siege (200 Meter und 2000 Meter) gingen in der Altersklasse 14 Jahre an Gina Zint. Lina Hanisch wurde über 200 Meter, 1000 Meter und 2000 Meter jeweils siebte. In der Altersklasse 13 Jahre starteten Katja Finkbeiner (10.) und Marie Allendorf (11.) im Einer über 2000 Meter. Auf der 1000-Meter-Mitteldistanz belegte Katja Finkbeiner Rang sechs. Im Zweierkajak über 500 Meter ging hinter dem Siegerduo Zint/Sauerland Platz vier an Nina Keuper und Marie Allendorf und Rang sechs an Lina Hanisch und Katja Finkbeiner. 

Nina Keuper (AK 12) belegte im Einer über 2000 Meter und 500 Meter die Plätze drei und vier. Eine Silbermedaille erpaddelte sich der Viererkajak der Schüler B mit Ben Hanisch, Max Stainer, Colin Quick und Robin Rusch über 500 Meter. Im Zweier verpassten Ben Hanisch und Max Stainer mit Rang vier knapp das Siegerpodest. Im Einerfinale über 500 Meter kam zudem noch Rang sechs für Ben Hanisch hinzu.

In der Leistungsklasse siegte Annika Behrendt im Kajakeiner über 5000 Meter und 500 Meter. Florian Franz (1000 Meter) wurde bei den Herren fünfter. Lars Schmidtke (AK 14) belegte über 2000 Meter Platz 14.

In der Jugendklasse paddelten Luca Jaworek (1000 Meter) im K I, sowie Stephan Finkbeiner und Silas Dissel (500 Meter) im K II zur Silbermedaille. Bronze gab es für Tim Esperester und Janis Krumnacker über 200 Meter. Ein weiteres Mal Bronze kam für den K IV über 500 Meter mit Luca Jaworek, Ole Eilers, Stephan Finkbeiner und Silas Dissel hinzu. Das zweite Lüner Boot mit Nils Huß, Nils Behrendt, Tim Esperester und Janis Krumnacker wurde vierter. Bei den Juniorinnen siegten Kristin Falk und Sophie Loch im Zweier (500 Meter). Silber und Bronze gab es zudem für Sophie Loch im Einer über 5000 Meter und 200 Meter. Kristin Falk wurde fünfte und vierte. Über 1000 Meter gewann Kristin Falk Bronze, Sophie Loch wurde fünfte.

Bei den Kanu-Schüler-Spielen belegte Ben Hanisch (AK 11) den zweiten Platz, Robin Rusch und Colin Quick wurden fünfter und 16. Bei den Zehnjährigen kam Max Stainer auf Rang fünf. Jannik Dingeldey wurde bei den Neunjährigen ebenfalls fünfter. Lucas Rusch (AK 8) landete auf dem Bronzerang.

Jule Hake siegt in Piestany

Während die Rennmannschaft des KSC Lünen in Recklinghausen an den Start ging, nahm Jule Hake mit der Juniorennationalmannschaft an der Internationalen Regatta in Piestany (Slowakei) teil. Hier siegte sie im Viererkajak über 500 Meter zusammen mit Katinka Hofmann, Kim Riedle (beide Baden-Württemberg) und Saskia Regorius (Brandenburg). Zudem startete Jule Hake auch im Einerkajak über 1000 Meter und 500 Meter. Auf ihrer 1000-Meter-Paradestrecke belegte sie nur knapp geschlagen mit 1,3 Sekunden Rückstand den dritten Platz. Über 500 Meter kam zudem Rang sechs hinzu. Zur Vorbereitung auf den Wettkampf in Piestany nahm Jule zuvor an einem mehrtätigen Trainingslager in Österreich teil. In den kommenden Wochen finden weitere Lehrgänge im Rahmen der Nationalmannschaft, unter anderem am Bundesleistungszentrum in Kienbaum, statt. 

SH