Kategorien
Regatta

KSC Lünen auch in Hamm erfolgreich

39 Medaillen heimste die Rennmannschaft des Kanu- und Ski- Clubs Lünen bei der Hammer Einladungsregatta, die gleichzeitig die Generalprobe für die Westdeutschen Meisterschaften bildete, ein.

Im Rahmen der Kanu-Schülerspiele, die drei Disziplinen enthalten, belegten Ben Hanisch, Jan-Kai Schulze und Robin Rusch bei den Zehnjährigen die Ränge zwei, drei und vier. Jannik Dingeldey wurde bei den Achtjährigen Zweiter. Paul Ciecierski kam auf Platz vier. Max Stainer beendete den Wettkampf der Neunjährigen als Sechster. Nina Keuper ging bei den elfjährigen Mädchen an den Start und wurde dort 24. 

In der Schülerinnenklasse B war Jody Sauerland nicht zu schlagen. Sie siegte sowohl im Zweier über 500 Meter zusammen mit Nina Keuper, als auch im Einerkajak über 125 Meter und 500 Meter. Nina Keuper erreichte über 125 Meter den Silberrang, auf der längeren Distanz wurde sie Vierte. 

Bei den Schülern B siegten die zehnjährigen Ben Hanisch und Jan-Kai Schulze im Zweier über 500 Meter. Ben Hanisch startete zusätzlich im Einerkajak und ärgerte die ältere Konkurrenz mit Gold und Silber über 125 Meter bzw. 500 Meter. 

Einen Doppelsieg im Einer über 125 Meter und 500 Meter konnte auch Gina Zint in der Schülerklasse A für sich verbuchen. Lina Hanisch belegte jeweils Rang drei. Eine weitere Bronzemedaille errangen Lina Hanisch/Gina Zint im Zweier über 500 Meter. 

Ole Eilers/Janis Krumnacker/Nils Behrendt/Thorben Illtz siegten im Viererkajak der Schüler A über 500 Meter. Weitere Siege kamen in den Einerrennen durch Ole Eilers (125 Meter und 500 Meter), Silas Dissel, Janis Krumnacker (beide 125 Meter) und Nils Behrendt (500 Meter) hinzu. Zwei Silbermedaillen gab es zudem für Janis Krumnacker im Einer und das Duo Janis Krumnacker/Ole Eilers über 500 Meter. Thorben Illtz beendete sein 500-Meter-Rennen auf dem Bronzerang. Dennis Wagner belegte den fünften Platz. 

Vier Goldmedaillen steuerte auch die weibliche Jugend zum erfolgreichen Abschneiden des KSC Lünen bei. Pia Engelhardt und Jule Hake waren im Zweier über 200 Meter und 500 Meter nicht zu schlagen. Auch der 500 Meter-Kajakvierer, den Amelie Oelze und Sophie Loch komplettierten, war siegreich. Über 200 Meter kam zudem Bronze hinzu. Das Finale im K I über 500 Meter entschied Jule Hake für sich, Pia Engelhardt wurde Vierte. Über 200 Meter gab es für Jule Hake mit Silber ein weiteres Mal Edelmetall.

Luca Jaworek und Ole Eilers starteten im Kajakzweier der männlichen Jugend und belegten im 200-Meter-Finale den vierten Platz. Im Einer über 500 Meter landete Luca Jaworek auf dem fünften Platz. 

Annika Behrendt und Kristin Falk gingen in der Juniorenklasse an den Start. Im Zweier über 200 Meter und 500 Meter errangen sie jeweils die Bronzemedaille. Bronze gab es auch für den Vierer über 200 Meter zusammen mit Sophie Loch und Pia Engelhardt, sowie für Annika Behrendt im 500-Meter-Einer. Eine Altersklasse höher startend (Damen Leistungsklasse) konnte das Duo Annika Behrendt/Kristin Falk zusätzlich Silber für sich verbuchen.

In der Herrenklasse kamen zwei weitere Silbermedaillen durch Florian Franz im Einer und im Zweier mit Cedric Schinner über 500 Meter hinzu. Auf der 200-Meter-Sprintstrecke holte Florian Franz zudem Bronze.

SH