Kategorien
Allgemein Regatta

Vierzehn Siege zum Saisonabschluss


Beim letzten Wettkampfauftritt 2013 konnten die Lüner Kanuten im niedersächsischen Bad Bederkesa noch einmal zahlreiche Erfolge für sich verbuchen.

Bei den Schülern B siegte Janis Krumnacker gleich dreimal. Sowohl im Einerkajak über 200 m und 2000 m, als auch im Kajakvierer zusammen mit Nils Behrendt, Thorben Illtz und Daniel Sustavov paddelte er zu Gold. Ebenfalls siegreich waren N. Behrendt und T. Illtz im Kajakzweier über 200 m. Im 2000 m und 200 m Einer belegte Behrendt zudem den Gold- und Silberrang. T. Illtz (AK 11) war sowohl auf der langen, als auch auf der kurzen Distanz im Einer nicht zu schlagen. Auch D. Sustavov konnte sein 200 m Rennen für sich entscheiden, auf der 2000 m Langstrecke sicherte er sich den Silberrang.

In der Schülerklasse A siegten die Deutschen Meisterinnen Jule Hake und Pia Engelhardt im K II über 200 m. Zwei weitere Siege kamen für Jule Hake in den Einer-Entscheidungen (2000 m und 200 m) hinzu, Pia Engelhardt wurde jeweils Zweite. Weitere Goldmedaillen erpaddelten der Mixed-K II mit P. Engelhardt/ Luca Jaworek und der K IV mit J. Hake /P. Engelhardt /L. Jaworek /J. Krumnacker über 200 m. Luca Jaworek gewann im Einer (2000 m) zudem die Bronzemedaille. Der Zweier mit L. Jaworek /J. Krumnacker belegte den vierten Platz.

In der Jugendklasse gingen Annika Behrendt und Kristin Falk im K II über 200 m an den Start. Das Duo belegte den zweiten Platz. Für den Vierer stiegen J. Hake und P. Engelhardt mit ins Boot. Das Quartett siegte auf der kurzen Strecke. Auf der 6000 m Langstrecke startete A.Behrendt im Einer und wurde Dritte. Joscha Hake erreichte das Finale der männlichen Jugend über 200 m und errang Bronze. Ein weiteres Mal Bronze kam im K IV-mixed mit Nis Fischer-Neuhoff /A. Behrendt und K. Falk hinzu. Auf der langen Distanz wurde Joscha Hake Siebter, N. Fischer-Neuhoff folgte auf Platz zehn.

Florian Franz und Thorben Krumnacker starteten im Einer in der Juniorenklasse auf der 6000 m langen Strecke. Sie belegten die Plätze fünf und acht. Jan Behrendt (Herren Leistungsklasse) wurde in seinem Rennen 16.

Stephanie Herzig